Wappen der Feuerwehr Rheinland-Pfalz

Jubiläums-Ehrenamtskarten für die Feuerwehr

Weitere 18 Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Idar-Oberstein sind nunmehr Inhaber der Jubiläums-Ehrenamtskarten des Landes Rheinland-Pfalz.

Stellvertretend für seine Kameraden nahm Wehrleiter Jörg Riemer aus der Hand von Oberbürgermeister Frank Frühauf und Bürgermeister Friedrich Marx die Karten entgegen. Eine öffentliche Übergabe an die ehrenamtlich engagierten Feuerwehrleute konnte aufgrund der weiterhin geltenden Beschränkungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie leider nicht erfolgen.

Mit der Ehrenamtskarte, die es seit 2014 gibt, und der Jubiläums-Ehrenamtskarte, die 2018 eingeführt wurde, würdigen das Land Rheinland-Pfalz und die teilnehmenden Kommunen das ehrenamtliche Engagement ihrer Bürger. Die Karten sind eine symbolische Anerkennung diese Engagements, sie sind jedoch auch mit handfesten Vergünstigungen verbunden. Inhaber der Karte können diese Vergünstigungen bei allen teilnehmenden Kommunen im Land in Anspruch nehmen.

„Die Jubiläums-Ehrenamtskarte ist nochmals eine besondere Auszeichnung, denn sie wird nur an Personen verliehen, die sich bereits länger als 25 Jahren ehrenamtlich engagieren“, unterstrich Oberbürgermeister Frühauf. Er bat Wehrleiter Riemer, den neuen Karteninhabern zu gratulieren und für deren langjähriges Engagement für die Sicherheit der Idar-Obersteiner Bevölkerung zu danken. „Die Feuerwehrleute üben ein besonderes Ehrenamt aus“, unterstrich auch Bürgermeister Marx, dies habe sich auch im Zuge der Corona-Pandemie wieder gezeigt. „Selbst in dieser für uns alle ungewöhnlichen Situation steht die Feuerwehr rund um die Uhr bereit, um ihre Mitmenschen zu schützen“, so Marx.

Der Feuerwehrdezernent verwies darauf, dass es gerade in den letzten Wochen etliche größere Einsätze gab, an denen teilweise bis zu 150 Feuerwehrleute aus mehreren Kommunen beteiligt waren.

Wehrleiter Riemer dankte dem Stadtvorstand für die Würdigung der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr und unterstrich: „Die hohe Zahl an Jubiläums-Ehrenamtskarten belegt, dass die Feuerwehrleute ihr Engagement meist über einen sehr langen Zeitraum ausüben und mit welchem großen Verantwortungsbewusstsein sie ihren Dienst versehen.“

Die Ehrenamtskarte kann erhalten, wer seit einem Jahr mindestens fünf Stunden pro Woche oder mehr als 250 Stunden jährlich ehrenamtliche Arbeit leistet und hierfür keine pauschale finanzielle Entschädigung erhält. Die Jubiläums-Ehrenamtskarte kann erhalten, wer sich 25 Jahre oder länger ehrenamtlich engagiert hat; die anderen Voraussetzungen entfallen dann.

Karteninhaber können bei den aktuell 131 teilnehmenden Kommunen in Rheinland-Pfalz rund 650 Vergünstigen in Anspruch nehmen.

Nähere Informationen zur Ehrenamtskarte gibt es auf der Internetseite www.wirtun-was.de oder auf der städtischen Internetseite www.idar-oberstein.de.


Bericht: Michael Brill, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Stadtverwaltung Idar-Oberstein,
Telefon 06781 64-130 - michael.brill@idar-oberstein.de
 




Bericht vom 30.05.20 - Jubiläums-Ehrenamtskarten für die Feuerwehr

BUZ: Stellvertretend für 18 seiner Kameraden nahm Wehrleiter Jörg Riemer die Jubiläums-Ehrenamtskarten in Empfang.