Abschlussübung 2018 der Jugendfeuerwehr - Jugendliche bei Lagerhallenbrand gefordert

Durch Schweißarbeiten an der Dachkonstruktion im Bereich des Kostümlagers fängt der Lagerbestand der Firma Fries an zu brennen. Dies war die angenommene Lage der Abschlussübung unserer Jugendfeuerwehr.

54 Jugendliche mit ihren 15 Betreuer rückten zu dem Objekt aus. Vor Ort wurden 4 Einsatzabschnitte gebildet. Die Jugendlichen retteten 5 Personen aus der Lagerhalle und bauten gleichzeitig die Wasserversorgung von zwei Unterflurhydranten auf. Eine Brandbekämpfung der Lagerhalle war Aufgabe der Einsatzabschnitte 1-3, der vierte Abschnitt schützte durch eine Riegelstellung das nahegelegene Bürogebäude. Insgesamt wurden 19 Strahlrohre vorgenommen.

Wehrleiter Jörg Riemer, sein Stellvertreter Wolfgang Veeck sowie die Wachführer und deren Stellvertreter besuchten das Übungsobjekt und waren alle über die Leistung der Jugendlichen begeistert.

Ein herzlicher Dank geht an die Verantwortlichen der Firma Fritz Fries & Söhne GmbH & Co. KG für die Nutzung des Firmengeländes.


Bericht: Bernhard Rothenberger, Stadtjugendfeuerwehrwart FF Idar-Oberstein
Bilder:   Sven Steuer, Stefan Werle, Alisha Braun