Wappen der Feuerwehr Rheinland-Pfalz

24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen und 27 geretteten Personen erfolgreich abgeleistet

Von den Jugendlichen ungeduldig erwartet fand Ende September 2018 der 6. Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Idar-Oberstein statt.

Seit 2008 wird der 24-Stunden-Tag im zweijährigen Rhythmus durchgeführt und ist bei allen Kindern ein Highlight in der Zeit der Jugendfeuerwehr. In diesem Jahr wickelten zwei Wachabteilungen auf zwei Löschzügen mit 46 Jugendlichen, in der Zeit von Freitag 17:00 bis Samstag 17:00 Uhr, insgesamt 10 Einsätze ab. Mal alleine, mal mit der Unterstützung der jeweils anderen Wachabteilung. Von einer Tierrettung über eine Rettungsdienst-Unterstützung, eine Personensuche, ein Gebäudebrand oder Gefahrgutunfall war alles dabei.

Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 20

Ein Großeinsatz war z. B. ein Gebäudebrand in der Straßburgkaserne. Einsatzstichwort für die Wachabteilung 1 war dabei ein Feuerschein im Bereich der Kaserne, welcher durch mehrere Anrufer gemeldet wurde. Schnell war klar, dass es hier um einen Gebäudebrand ging und auch die Wachabteilung 2 benötigt wurde. Trotz schwieriger Bedingungen mit simuliertem Rauch und Explosionen, führten die Jugendlichen die Brandbekämpfung durch und retteten mehrere Personen aus dem Gebäude.

Dass der Berufsfeuerwehrtag den Kindern nicht nur Spaß machen, sondern auch die Realität zeigen soll, merkten die Jugendlichen an der Personensuche zur unerfreulichen Uhrzeit um 05:30 Uhr am Samstagmorgen. Hierbei wurde eine Wandergruppe im Bereich Pfaffenwald vermisst. Nach einer längeren Suchaktion hatten sich die Jugendlichen ein ausgiebiges Frühstück verdient. Auch der LKW-Gefahrgutunfall am Samstagmittag verlangte den Jugendlichen nochmal alles ab. Um den Einsatz abzuwickeln, bauten sie eine Not-Dekontamination-Stelle mit Saugschläuchen auf, rüsteten sich mit entsprechender Schutzausrüstung aus, wobei der Chemieschutz durch Maleranzüge simuliert wurde, retteten Personen aus dem Gefahrenbereich und dichteten einen leckgeschlagenen Transportbehälter ab.

Über die Einsätze hinaus standen zwischendurch noch technische Dienste mit der Überprüfung der Einsatzfahrzeuge sowie der Geräte, Ausbildungen oder auch andere Tätigkeiten, wie das Aufräumen der Unterkünfte, an. Jeder Löschzug beinhaltete zudem einen Einsatzleitwagen und die Jugendlichen übernahmen somit auch Führungsaufgaben als Gruppen- und Zugführer. Die Feuerwehreinsatzzentrale wurde ebenfalls durch Jugendliche besetzt. Hierbei wurden Notrufe entgegengenommen und die entsprechenden Wachabteilungen alarmiert.

Ein Ausgleich für den anstrengenden Dienst waren die Pausen, bei denen sich zwei aktive Kameraden bis auf die Nachtstunden um eine sehr gelungene Verpflegung kümmerten. Sehr gut an kam bei allen Teilnehmern beispielsweise die Lasagne am Freitagabend.

Bei der Durchführung des Berufsfeuerwehrtages unterstützten zahlreiche Betreuer und Helfer die Veranstaltung. Neben den Maschinisten für die Fahrzeuge, mussten die Einsatzlagen vorbereitet, die Verpflegung sichergestellt werden und die Einsatzzentrale besetzt werden. Viele aktive Feuerwehrangehörige „spielten“ von Freitag bis Samstag Verletze und insgesamt retteten die Jugendlichen 27 Personen bzw. Dummys.


Bericht von Bernhard Rothenberger, Stadtjugendfeuerwehrwart FF IdarOberstein


 

 

Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 01
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 02
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 03
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 04
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 05
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 06
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 07
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 08
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 09
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 10
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 11
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 12
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 13
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 14
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 15
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 16
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 17
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 18
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 19
Bericht vom 17.12.18 - 24-Stunden-Dienst mit 10 Einsätzen, 46 Jugendlichen ... - Bild 20