Wappen der Feuerwehr Rheinland-Pfalz

Wochenendausflug der Jugendfeuerwehr nach Bernkastel-Kues

Nach einer langen Planungsphase war es endlich soweit. Am Freitag den 28.06.2013 startete die Jugendfeuerwehr Idar-Oberstein mit 52 Personen, unter der Leitung von Stadtjugendfeuerwehrwart Bernhard Rothenberger, in ein aufregendes Wochenende in die Ferienregion Bernkastel-Kues.

 

Übernachtet wurde in der Moselblick-Jugendherberge, neben der Burgruine Landshut.Nach dem Zimmerbezug und dem eher unliebsamen Bett beziehen, konnte die Umgebung der Herberge erkundet werden und beim gemeinsamen Grillen wurde erst mal entspannt. Später am Abend ging es los zur, bei Freizeiten schon traditionellen, Nachtwanderung. Rund eine Stunde durch Weinberge, den Stadtteil Bernkastel und durch den Wald, vorbei an einer Schlucht mit Wasserfall, zurück zur Herberge. Letzte Aktion vor dem Schlafen gehen war das Stockbrot-Grillen mit zuvor selbst geschnitzten Stöcken.

 

Früh aufstehen hieß es dann samstags für eine Stadtrallye. Die Jugendlichen mussten diverse Aufgaben erfüllen, Fragen zu Bernkastel-Kues beantworten und bestimmte Örtlichkeiten finden. Auch arglose Touristen oder Geschäftsinhaber wurden mit einbezogen und unterstützten die Jugendlichen. Prämiert wurden dabei die ersten drei von insgesamt neun Gruppen.Im Anschluss stand eine Schiffsfahrt nach Zeltingen auf dem Plan. Sehr interessant war dabei die Schleusendurchfahrt. Beim zweistündigen Aufenthalt in Zeltingen konnte zwischen Minigolf und anderen Freizeitaktivitäten gewählt werden.

 

Zurück an der Jugendherberge organisierten einige Jugendlichen nach dem Abendessen spontan ein Fußballturnier.Viel zu schnell und mit zu wenig Schlaf, vor allem für die Betreuer, wurden sonntags morgens wieder Taschen gepackt und die Fahrzeuge zur Heimfahrt besetzt. Bernhard Rothenberger bedankte sich bei allen Jugendwarten und deren Stellvertretern sowie den Betreuern, ohne die so ein reibungsloser Ablauf nicht möglich gewesen wäre.

 

Neben den genutzten Feuerwehrfahrzeugen wurden Mietwagen von den örtlichen Autohäusern Hans Lofi, Barth & Frey sowie Nahetal zur Verfügung gestellt.

 

Der Ausflug wurde unter anderem durch die im letzten Jahr erhaltenen 1000 € der Aktion „DiBaDu und dein Verein“ finanziert.

 

Bericht von Kerstin Görtz, Pressewartin FF Idar-Oberstein