Wappen der Feuerwehr Rheinland-Pfalz

Stationsausbildung der Feuerwache 1

Stationsausbildung der Feuerwache 1

Am Samstag den 20.04.2013 fand zur Auffrischung eine erneute Stationsausbildung rund um das Thema Atemschutz, auf dem Gelände der Feuerwache 1 in Oberstein, statt. Rund 40 aktive Mitglieder der Feuerwache 1 nahmen an der Ausbildung teil.

 

Insgesamt gab es vier Stationen - Notfall- und Strahlrohrtraining, Leitervorstieg sowie Atemschutzüberwachung. Bei dem Notfalltraining lag das Augenmerk auf dem sogenannten Bodycheck (Beurteilung verunfallter Personen mit Augenmerk auf Verletzungen, Schmerzen, Sensibilität und Motorik) und der Wiederherstellung der Luftversorgung eines verunfallten Trupps mit Hilfe der Notfalltasche. An der zweiten Station wurde die Handhabung eines Hohlstrahlrohrs im Innenangriff geübt. Weiter ausgebildet wurde der gesicherte Vorstieg auf einer Leiter mit einem Atemschutzgerät. Bei der Station zur Atemschutzüberwachung ging es um den richtigen Umgang mit der Checkbox (Gerät zur elektronischen Überwachung) sowie dem Funkverkehr während Atemschutzeinsätzen inkl. Notrufmeldungen.

 

Abschließend gab es eine gemeinsame Übung. Lage dabei war die Auslösung einer Brandmeldeanlage in einer Lagerhalle durch starke Rauchentwicklung. Hervorgerufen wurde diese durch ein Fass mit einer stark reagierenden Flüssigkeit. Durch eine Explosion verunfallte der erste Atemschutzgerätetrupp und eine Person wurde dabei mit einem Bein unter einer Mulde eingeklemmt. Der Sicherheitstrupp stellte daraufhin die Luftversorgung der verunfallten Personen wieder her und befreite die eingeklemmte Person mittels Spreizer. Insgesamt wurden 18 Atemschutzgeräte eingesetzt.

 

Vielen Dank an alle Ausbilder und an die Gerätewarte für die Durchführung der Stationsausbildung.

 

Bericht: Wolfgang Veeck, Wachführer Feuerwache 1