Wappen der Feuerwehr Rheinland-Pfalz

Delegiertenversammlung der Jugendfeuerwehr im Landkreis Birkenfeld

Am Samstag, den 02.03.2013 fand die Delegiertenversammlung und Jahresdienstbesprechung der Jugendfeuerwehren im Landkreis Birkenfeld in der Vereinshalle in Leisel statt.

Delegiertenversammlung der JFW im Landkreis Birkenfeld - Bild 01Der Kreisjugendfeuerwehrwart Markus Petry konnte, zusammen mit seinen Stellvertretern Matthias Sohn und Stephan Steuer, zahlreiche Delegierte sowie die Gäste begrüßen. Unter anderen auch Landtagsabgeordneten Hans-Jürgen Noss, den Beigeordneten der Stadt I.-O. Friedrich Marx, den Beigeordneten der VG Birkenfeld Holger Noß, Ortsbürgermeister Wolfgang Schüssler, Landesjugendfeuerwehrwart Matthias Görgen und Kreisfeuerwehrinspekteur Eberhard Fuhr mit seinen Stellvertretern Raimund Reichert und Armin Schneider. Auch an der Veranstaltung teil nahmen Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes, die Wehrleiter mit Stellvertreter sowie zahlreiche Wach- und Wehrführer des Landkreises.

Leider waren die Zahlen aus dem Bericht von Markus Petry (Berichtszeitraum von Februar 2011 bis heute) dieses Jahr eher unerfreulich. Die Anzahl der Jugendfeuerwehren im Landkreis ging von 55 auf 48 zurück. Die Mitgliederzahlen sind ebenfalls stark rückläufig. So waren es zum 31.10.2010 noch 497 Jugendliche, zum 31.12.2012 nur noch 427, davon 88 Mädchen.

Dringendes Anliegen muss es in den kommenden Jahren sein, einen weiteren Rückgang der Jugendfeuerwehren und der Mitgliederzahlen zu verhindern. Positiv ist jedoch die Übernahme von 77 Jugendlichen in den aktiven Feuerwehrdienst.

Die Jugendflamme erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit, so wurde in den vergangenen zwei Jahren 149 Mal die Stufe I, 113 Mal die Stufe II und 35 Mal die Stufe III verliehen. Im September 2012 fand die Leistungsspange in Rhaunen statt und allen 49 Teilnehmern konnte das begehrte Leistungsabzeichen verliehen werden.

In seinen Grußworten bezeichnete Ortsbürgermeister Schüssler die Jugendwarte und Betreuer zutreffend als Brückenbauer zwischen jung und alt. Gerade in schlechten Zeiten werden diese mehr denn je gebraucht. Hans-Jürgen Noss ging darauf ein, dass der Mitgliederschwund bei der Freiwilligen Feuerwehr keine Einzelerscheinung ist. Jährlich verliert der Landkreis eine Großzahl an Bewohnern und grundsätzlich gibt es mehr alte als junge Menschen, somit ist klar, dass alle Vereine mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen haben. Dagegen muss was getan werden, denn mit den Worten von Bürgermeister Schüssler sind die Vereine „das Salz in der Suppe“.

Landesjugendfeuerwehrwart Matthias Görgen nahm an der Veranstaltung teil um über eine geplante Beitragserhöhung der Jugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz zu informieren. Diese ist nötig, da das hohe Niveau der Jugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz, als Dienstleister für alle Jugendfeuerwehen im Bundesland,  gehalten werden soll, aber die Kosten der Finanzierung immer weiter steigen.

Als neue Mitglieder in den Jugendausschuss gewählt wurden Jochen Block (VG Birkenfeld) und Christoph Roth (VG Rhaunen) als Wettkampfwarte. Der restliche Vorstand wurde im Amt bestätigt. Die Position des Schriftführers konnte, wie auch in den vergangenen Jahren, nicht besetzt werden.

Abschließend bedanktes sich Markus Petry bei allen Beteiligten für die geleistete Arbeit und ein Dankeschön ging auch an die Jugendfeuerwehr Leisel für die Ausrichtung der Veranstaltung.


Bericht: Kerstin Görtz, Pressewartin FFIO