Wappen der Feuerwehr Rheinland-Pfalz

Kameradschaftabend 2012 - Drei Feuerwehrleute erhielten das Goldene Ehrenzeichen

Bild 04 - Goldenes Feuerwehr-Ehrenzeichen - Eisenschneider, Bechtel, HeuBeim diesjährigen Kameradschaftsabend der Freiwilligen Feuerwehr Idar-Oberstein in der Feuerwache 1 konnte der Dezernent, Beigeordneter Friedrich Marx, zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Im Ehrungsteil des Abends wurde Wolfgang Eisenschneider, Rolf Bechtel und Rainer Heu für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen verliehen.

In seiner Ansprache unterstrich Beigeordneter Marx die Bedeutung der Feuerwehr für die Sicherheit der Idar-Obersteiner Bevölkerung. „Wir sind auf diese Männer und Frauen angewiesen, die alles stehen und liegen lassen, wenn der Piepser geht“, so der Feuerwehrdezernent. Dabei komme es neben einer guten Ausbildung der Feuerwehrleute auch auf adäquate Ausrüstung an. Daher appellierte Marx an die politisch Verantwortlichen „nicht dort mit dem Sparen anzufangen, wo es um Leben und Tod geht.“ Abschließend dankte der Beigeordnete den Feuerwehrleuten für deren ehrenamtliches Engagement und wies darauf hin, dass die einzige Alternative zu diesem freiwilligen Dienst eine Berufsfeuerwehr wäre, die natürlich erhebliche Kosten für die Stadt Idar-Oberstein mit sich bringen würde.

Seit dem letztjährigen Kameradschaftsabend ist Jörg Riemer Wehrleiter der Stadt Idar-Oberstein. „Das war ein ereignisreiches Jahr“, stellte Riemer fest, als er zum ersten Mal den Tätigkeits- und Einsatzbericht der Feuerwehr vorstellte. Von den 154 aktiven Feuerwehrangehörigen der vier Feuerwachen wurden im Lauf des vergangenen Jahres 202 Einsätze geleistet, dazu kamen zahlreiche Übungen, Fortbildungsmaßnahmen, Brandsicherheitswachen und andere Dienste. Sehr erfreulich sei es, so der Wehrleiter, dass es hierbei keine schweren Unfälle gab und lediglich ein Feuerwehrangehöriger leichte Verletzungen im Dienst davontrug. Als besonders dramatischen Einsatz schilderte Riemer den Wohnhausbrand in der Wasenstraße, bei dem die Feuerwehr fünf Menschen vor dem Flammentod rettete. „Dabei ging es um Sekunden.“ Jörg Riemer dankte Rat und Verwaltung für die Bereitstellung der Haushaltsmittel für die Brandschutzausrüstung sowie den Feuerwehrkameraden für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit.

In weiteren Grußworten würdigten Oberbürgermeister Bruno Zimmer, Kreisbeigeordneter Helmut Billert und Kreisfeuerwehrinspekteur Eberhard Fuhr die Leistungen der Feuerwehrangehörigen und dankten ihnen für den unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit.



Verpflichtungen und Ernennungen

Wie immer wurden im Rahmen des Kameradschaftsabends auch verschiedene Verpflichtungen und Ernennungen vorgenommen.
Für den aktiven Feuerwehrdienst wurden verpflichtet Alisha Braun, Michael Eckhardt und Markus Sommer (Feuerwache 1), Tim Niklas Dreher und Sascha Heidrich (Feuerwache 2) sowie Peter Schmidt und Tamara Stiltz (Feuerwache 4).

Zu Feuerwehrfrau bzw. Feuerwehrmann wurden ernannt Kevin Fuhr und Chris Moosmann (Feuerwache 1) sowie Katja Bergmann, Yann Caruso, Tobias Schaaf und Katherina Zimmermann (Feuerwache 2).

Zu Oberfeuerwehrfrau bzw. Oberfeuerwehrmann wurden ernannt Lara Wildberger (Feuerwache 3) sowie Andreas Borger und Alexander Zeis (Feuerwache 4).

Zum Hauptfeuerwehrmann wurden ernannt Matthias Sommer (Feuerwache 1) sowie Christoph Messer und Patrick Zeis (Feuerwache 4).

Zum Oberlöschmeister wurde Andreas Haag (Feuerwache 2) ernannt.

Zum Hauptlöschmeister wurde Wolfgang Eisenschneider (Feuerwache 1) ernannt.

Zum Brandmeister bestellt wurden Sebastian Junker (Feuerwache 1), Florian Poes (Feuerwache 3) und Eric Dunkel (Feuerwache 4).

Zum Oberbrandmeister wurde Hanno Stiltz (Feuerwache 4) bestellt.



Ehrungen

Für seine langjährigen Dienste in der Feuerwehreinsatzzentrale wurde Oberbrandmeister Reiner Biermann (Feuerwache 1) geehrt und erhielt eine Dankurkunde sowie eine Statue der Heiligen Barbara, der Schutzpatronin der Feuerwehr.

Für 25-jährige aktive, pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr wurde Hauptbrandmeister Markus Petry (Feuerwache 3) das Silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen verliehen. 

Für 35-jährige aktive, pflichttreue Tätigkeit bei der Feuerwehr wurde Hauptlöschmeister Wolfgang Eisenschneider (Feuerwache 1), Hauptlöschmeister Rolf Bechtel (Feuerwache 3) und Oberbrandmeister Rainer Heu (Feuerwache 4) das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen verliehen.

Zum Abschluss des Kameradschaftsabends überreichte Beigeordneter Friedrich Marx noch allen über 70-jährigen Mitgliedern der Alters- und Ehrenabteilung ein Weinpräsent.


Bericht: Michael Brill • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit • Georg-Maus-Straße 1 • 55743 Idar-Oberstein