Wappen der Feuerwehr Rheinland-Pfalz

3. Berufsfeuerwehrtag der Feuerwachen 2 und 3

Die Jugendgruppen der Feuerwachen 2 und 3 veranstalteten vom 14.09.-15.09.2012 ihren dritten gemeinsamen Berufsfeuerwehrtag in der Feuerwache 2. Zu Beginn galt es, den Unterrichtsraum kurzerhand in einen „Schlafraum“ umzufunktionieren und mit Feldbetten auszustatten, die die Jugendlichen natürlich selbst aufbauten. Anschließend begrüßte der Dezernent, Herr Friedrich Marx, die insgesamt 17 Jugendlichen und ihre Betreuer persönlich und wünschte allen einen unfallfreien Verlauf.

Nachdem die Verpflegung eingekauft war, konnte es endlich „losgehen“. Die Mannschaften für die Feuerwehrfahrzeuge wurden eingeteilt und der erste Einsatz lies nicht lange auf sich warten: „Brandalarm im ehemaligen Norma-Gebäude“ lautete die Einsatzmeldung, doch die Enttäuschung war groß, als sich herausstellte, dass es sich nur um einen Fehlalarm handelte.

Doch es sollten auch noch spektakulärere Einsätze folgen. So hielten u.a. ein ausgedehnter Flächenbrand, ein Brand in der Waschhalle sowie mehrere Mülleimerbrände die Mannschaft in Atem. Teils unter Aufsicht des Wehrleiters wurden die Einsätze von den Jugendlichen erfolgreich bewältigt. Aber auch die Ausbildung kam nicht zu kurz. So konnten die Jugendlichen am Brandsimulator die Brandbekämpfung in der mit Nebel „verqualmten“ Waschhalle trainieren.

Die Einsätze machten auch vor der Nachtruhe nicht halt. So mussten die Jugendlichen ihren Schlaf für eine Personensuche im Wald unterbrechen.

Nach dem Frühstück am nächsten Tag stand die Vorführung eines Wassernebel-Feuerlöschers auf dem Programm. Danach wartete schon der nächste anstrengende Einsatz. In Zusammenarbeit mit der Rettungshundestaffel, die sich freundlicherweise zur Verfügung gestellt hatte, mussten fünf Personen in unterschiedlichen Suchgebieten aufgefunden werden. Doch auch diesen Einsatz meisterten die Jugendlichen erfolgreich und waren von der Fähigkeit der Rettungshunde begeistert.


Bericht: Rolf-Peter Veeck, Jugendwart Feuerwache 2