Wappen der Feuerwehr Rheinland-Pfalz

Photovoltaik-Schulung im AWZ Trier

Um die Feuerwehr bei einem Einsatz in Verbindung mit den immer häufiger anzutreffenden Photovoltaik-Anlagen besser vorzubereiten, nahmen am 10. Mai im Aus-und Weiterbildungszentrum Trier, der RWE Deutschland AG, insgesamt 16 Führungskräfte der Feuerwachen 1- 4 an einer Schulung zum Thema ?Sicherheit und Gesundheitsschutz im Feuerwehrdienst - Gefahren durch elektrischen Strom an der Einsatzstelle - Photovoltaikanlagen / Umspannanlagen? teil.

Die Referenten, Ausbildungsleiter Dipl.-Ing. André Felten und Ausbilder Christian Hein, gingen im theoretischen Teil der Schulung zuerst auf die allgemeine Gefahr der Elektrizität im Feuerwehreinsatz ein, bevor das Thema ?Photovoltaik? ausführlich behandelt wurde. Dabei wurde genauestens erklärt welche Komponenten zwischen PV-Element und Einspeisepunkt zu finden sind und was bei einem Schadensfall beachtet werden muss. Weiterhin wurden Abschalteinrichtungen gezeigt, die in den PV-Anlagen eingebaut sein können, aber zurzeit noch nicht vorgeschrieben sind. Felten und Hein gingen dabei auf alle Fragen der Feuerwehrkameraden ein und beantworteten sie zur vollsten Zufriedenheit der Teilnehmer.

Im zweiten Teil der Schulung zeigten die Referenten an den beiden vorhandenen PV-Anlagen des AWZ Trier, die Komponenten und Abschalteinrichtungen die zuvor in der Theorie angesprochen wurden.

Alle Teilnehmer gingen nach der sehr informativen Schulung mit einem gestärkten Wissen über PV-Anlagen und deren Gefahren bei einem Einsatz nach Hause. Den Kameraden wurde deutlich, dass eine Photovoltaik-Anlage im Einsatzfall zwar eine zurzeit noch neue, zusätzliche Gefahr darstellt. Diese Gefahr aber, wenn man sich an die bekannten Verhaltensregeln an der Einsatzstelle hält, zu einer beherrschbaren Gefahr wird.


Bericht: Volker Lorenz, Feuerwache 2


Artikel vom 15.05.12 - Bild 01

Artikel vom 15.05.12 - Bild 02

Artikel vom 15.05.12 - Bild 03

Artikel vom 15.05.12 - Bild 04

Artikel vom 15.05.12 - Bild 05