Wappen der Feuerwehr Rheinland-Pfalz

Übung mit dem BRH Bundesverband Rettungshunde e. V.

Am 18.02.2012 stellte die Jugendfeuerwehr Idar-Oberstein Rollenspieler (Suchopfer) für eine Einsatzübung des Bundesverbandes Rettungshunde e. V. (Einheit Nahe-Hunsrück) bereit. Dies war die Erste von insgesamt sechs Übungen die zur Zugführer-Ausbildung der Rettungshundestaffel nötig ist.

Durchgeführt wurde sie auf dem Truppenübungsplatz im Bereich Mittelbollenbach. Um den Kindern die mögliche Angst vor den Hunden zu nehmen, wurden vorab auch Gewöhnungen im Rahmen der Jugendfeuerwehrdienste durchgeführt.

Dabei waren 11 Jugendliche, 5 Betreuer (inkl. Jugendwarte und Stellvertreter) sowie der Stadtjugendfeuerwehrwart, Bernhard Rothenberger. Die Freiwilligen wurden mit Fahrzeugen, in Begleitung eines ortskundigen Hundeführers, an zugewiesene Plätze im Wald gefahren. Dort warteten sie in 2er oder 3er Gruppen auf ihre erfolgreiche ?Rettung?. Diese verlief sehr zügig und ohne Probleme. Zusätzlich wurden die Jugendlichen durch die Betreuer mit heißen Getränken versorgt.

Hans-Josef Kalf, Verantwortlicher für den Ausbildungsplan, bedankte sich mit einer kleinen Geldspende und Süßigkeiten bei den Jugendlichen der Freiwilligen Feuerwehr.

Zum Abschluss konnten diese sich noch bei einem gemeinsamen Mittagessen in der Feuerwache 4 stärken.

Bericht: Kerstin Görtz, Pressewartin FF Idar-Oberstein


Artikel vom 03.03.12 - Bild 01

Artikel vom 03.03.12 - Bild 02

Artikel vom 03.03.12 - Bild 03

Artikel vom 03.03.12 - Bild 04