Wappen der Feuerwehr Rheinland-Pfalz

Einsatzübung Absturzsicherung

Am Samstag den 29.10.2011 fand eine Einsatzübung der Absturzsicherungsgruppe der Feuerwehr Idar-Oberstein statt.
Als Übungsobjekt zur Verfügung gestellt wurde der Glockenturm der katholischen Kirche am Barbararing. Für das sichere Arbeiten im absturzgefährdetem Bereich ist eine zusätzliche Ausbildung erforderlich, welche auf der Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Koblenz absolviert wird. Das Halten und Auffangen von Personen erfordert besondere Kenntnisse und Fähigkeiten. Die Absturzsicherungsgruppe der Stadt Idar-Oberstein setzt sich dabei aus aktiven Mitgliedern der Feuerwachen 1 bis 4 zusammen.

Lage bei der Übung war eine verletzte Person im Glockenturm. Nach dem Ausrüsten mit der persönlichen Schutzausrüstung bestehend aus Helm, Auffanggurt, Karabiner und Bandschlingen stiegen drei Kameraden zu der verletzten Person hoch, während die anderen den sicheren Vorstieg dieser durch eine Halbmastwurfsicherung gewährleisteten (Halbmastwurf = Knoten, der beim Klettern und Bergsteigen zur dynamischen Sicherung des Kletterpartners dient).


Während des ersten Vorstieges wurden die für die Sicherungen nötigen Karabiner angebracht und danach weiteres Zusatzmaterial nach oben gebracht. Die verletzte Person wurde dann mittels Schleifkorbtrage gerettet, welche zuvor mit einem Seil hochgezogen wurde.

Bericht: Bericht von Kerstin Görtz, Pressewartin FF Idar-Oberstein



Artikel vom 17.11.11 - Bild 01

Artikel vom 17.11.11 - Bild 02

Artikel vom 17.11.11 - Bild 03

Artikel vom 17.11.11 - Bild 04

Artikel vom 17.11.11 - Bild 05

Artikel vom 17.11.11 - Bild 06

Artikel vom 17.11.11 - Bild 07

Artikel vom 17.11.11 - Bild 08