Wappen der Feuerwehr Rheinland-Pfalz

Delegiertenversammlung Jugendfeuerwehr Landkreis Birkenfeld

Jugendfeuerwehr Kreis Birkenfeld Pressemitteilung



Am 10.04.2010 fand die diesjährige Delegiertenversammlung und Jahresdienstbesprechung der Jugendfeuerwehren im Landkreis Birkenfeld in der Göttenbach-Aula in Idar-Oberstein statt.

Der Kreisjugendfeuerwehrwart Markus Petry begrüßte alle anwesenden Delegierten sowie die Gäste, u. a. Landrat Axel Redmer, den Beigeordneten und Feuerwehrdezernent der Stadt I.-O. Friedrich Marx und Kreisfeuerwehrinspekteur Eberhard Fuhr mit Stellvertreter Raimund Reichert.

Auch der stellvertretende Landesjugendfeuer-wehrwart Michael Holstein und der Referatsleiter für Soziales und Versicherungen beim Landesfeuer-wehrverband Rheinland-Pfalz Othmar Zimmermann waren der Einladung gerne gefolgt.

Zum 31.12.2009 hatte der Kreis Birkenfeld 54 Jugendfeuerwehren mit insgesamt 511 Jugendlichen, davon 134 Mädchen. Leider 11 weniger als im Jahr 2009. Mit 54 Jugendlichen wurden aber 18 mehr als letztes Jahr in den aktiven Dienst übernommen.

In den einzelnen Jugendgruppen wurden insgesamt 4.281 Stunden Jugendarbeit geleistet. Ein Teil für die feuerwehrtechnische Ausbildung aber auch für  allgemeine Jugendarbeit.

Auch die Jugendflamme erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. So wurden im vergangenen Jahr 73-mal die Stufe 1 und 50-mal die Stufe 2 verliehen.


Im Anschluss gab Markus Petry einen kurzen Rückblick über das Kreiszeltlager im Juli 2009 in Krummenau. Ein gelungenes Zeltlager, das den allen Spaß gemacht hat. Schade war nur dass lediglich 15 der damals 53 Jugendfeuerwehren im Landkreis teilnahmen.

In seinen Grußworten ging Michael Holstein auf die sinkenden Mitgliederzahlen der Jugendfeuerwehr ein. In Zukunft könnte die Frage ob bestimmte örtliche Jugendfeuerwehren zu halten sind immer öfter auftreten. Hier sei es wichtig zu erkennen dass die Jugendfeuerwehr im Kreis nur zusammen funktionieren kann. Als Team, welches durch den Kreisjugendausschuss koordiniert wird.


Der Tagesordnungspunkt ?Ehrungen? wurde diesmal großgeschrieben. Landrat Axel Redmer, Hartmut Müller und  Wehrleiter Kurt-Reiner Weyand wurde die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz verliehen. Stadtjugendwart Jörg Riemer bekam die Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber. Ein kleines Dankeschön für außergewöhnliches Engagement rund um die Jugendfeuerwehr.

Axel Redmer hat stets ein offenes Ohr für die Belange unseres Nachwuchses und auch seine finanzielle Unterstützung von Seiten des Landkreises ist beispielhaft. Sein vorbildliches Engagement geht weit über das normale Maß hinaus.

Als letzten Punkt gab es noch einen Vortrag über den Versicherungsschutz für die Jugendfeuerwehren in Rheinland-Pfalz, gehalten von Othmar Zimmermann.

Markus Petry bedankte sich bei allen Beteiligten für die geleistete Arbeit und ein Dankeschön ging auch an die Jugendfeuerwehr Idar-Oberstein für die Ausrichtung der Veranstaltung.

Bericht: Kerstin Görtz, Pressewartin