Wappen der Feuerwehr Rheinland-Pfalz

Ehrungen beim Neujahrsempfang

LOGO - Stadt Idar-Oberstein
PRESSEMITTEILUNG Stadtverwaltung Idar-Oberstein vom 11.01.2010



 


OB Zimmer verlieh Ehrennadeln und das Förderschild der Feuerwehr

Artikel vom 14.01.10 - Bild 01Im Rahmen des Neujahrsempfangs verlieh Oberbürgermeister Bruno Zimmer die Goldene Ehrennadel der Stadt Idar-Oberstein an Rainer Hagner und Klaus Lautenbach, außerdem erhielt Unternehmer Wolfgang Loch das Förderschild ?Partner der Feuerwehr?.

?Der Neujahrsempfang ist ein würdiger Rahmen für die Verleihung der Goldenen Ehrennadel?, unterstrich Zimmer. Mit dieser Auszeichnung würdigt der Stadtrat Personen, die sich um das Gemeinwohl der Stadt besondere Verdienste erworben haben, durch tätige Mithilfe Hervorragendes geleistet oder besondere persönliche Leistungen erbracht haben.

Der Oberbürgermeister verwies darauf, dass kaum mehr ein Bereich des öffentlichen Lebens ohne ehrenamtlich Tätige denkbar sei, egal ob Soziales, Sport, Kultur oder andere. Dabei ist die Bereitschaft, sich ehrenamtlich zu engagieren, weit verbreitet. 36 Prozent aller Deutschen über 14 Jahren tun dies, wie der jüngste ?Freiwilligensurvey? des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend besagt. Dabei wenden die Freiwilligen Woche für Woche etliche Stunden auf, um etwas für andere zu tun oder für Projekte, die ihnen wichtig sind, so Zimmer.

Eine Ehrung des Landesfeuerwehrverbandes wurde Wolfgang Loch als Inhaber der Firma Stanztechnik und Werkzeugbau Wolfgang Loch zuteil. Ihm wurde auf Antrag der Freiwilligen Feuerwehr Idar-Oberstein und des Kreisfeuerwehrverbands Birkenfeld das Förderschild ?Partner der Feuerwehr? verliehen. Mit dieser vom Deutschen Feuerwehrverband ins Leben gerufenen Auszeichnung soll auf die Problematik aufmerksam gemacht werden, dass immer weniger Arbeitgeber bereit sind, Mitarbeiter ? die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr sind ? für Einsätze oder Übungen freizustellen. Dabei sind der Schutz und die Hilfe für die Bevölkerung als elementarer Teil der Daseinsvorsorge ohne die Freiwilligen Feuerwehren flächendeckend nicht leistbar. ?Und auch die Betriebe sind froh, wenn sie im Schadensfall schnelle und professionelle Hilfe durch die Feuerwehr erfahren?, unterstrich Oberbürgermeister Zimmer. Vorbildlich ist in diesem Bereich das Engagement der Firma Loch. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt 23 Mitarbeiter, die in Feuerwehr und Hilfsdiensten tätig sind. Sie werden vom Firmeninhaber Wolfgang Loch stets für Übungen, Lehrgänge und Einsätze freigestellt. Im Jahr 2005 stellte der Unternehmer seine Firma sogar für eine Großübung der Feuerwehr, bei der 100 Wehrleute zum Einsatz kamen, zur Verfügung. Zudem ist Wolfgang Loch der Feuerwehr so sehr verbunden, dass er zu seinem 60. Geburtstag anstatt Geschenken um eine Spende für die Jugendfeuerwehr der Stadt Idar-Oberstein gebeten hat.

 

 

Fotostrecke

 

Artikel vom 14.01.10 - Bild 01

Foto: Wolfgang Loch (2.v.l.) wurde als ?Partner der Feuerwehr? ausgezeichnet.