Wappen der Feuerwehr Rheinland-Pfalz

Feuerwehr ist auf Hochwasser vorbereitet


Artikel vom 20.09.07 - Bild 01

Foto: Beigeordneter Friedrich Marx, Wehrleiter Joachim Backes und Ordnungsamtsleiter Klaus Lorenz (v.l.n.r.) begutachteten das Sandsackdepot in der Klotzbergkaserne.

 

Mit dem Herbst beginnen bei der Freiwilligen Feuerwehr Idar-Oberstein die Vorbereitungen auf eventuelle Hochwasserereignisse. Beigeordneter Friedrich Marx überzeugte sich gemeinsam mit Wehrleiter Joachim Backes und Ordnungsamtsleiter Klaus Lorenz davon, dass genügend Sandsäcke vorrätig sind.

In ihrem Depot in der Klotzbergkaserne lagert die Freiwillige Feuerwehr derzeit rund 11.000 gefüllte Sandsäcke. Wenn die Nahe den kritischen Pegel von 240 Zentimeter erreicht, werden diese von hier aus in Bedarfsdepots in den hochwassergefährdeten Stadtteilen verteilt und können dort von den Bürgern abgeholt werden. Der vorhandene Bestand reicht zwar zur Abwehr normaler Hochwasser aus, trotzdem sollen im kommenden Haushaltsjahr Mittel für eine Ersatzbeschaffung eingestellt werden. ?Erstens sind mittlerweile etliche Behältnisse durch frühere Einsätze marode, außerdem wollen wir einen Vorrat parat haben, um im Notfall schnell reagieren zu können?, unterstrich Feuerwehrdezernent Marx die Notwendigkeit der Maßnahme.

Wehrleiter Joachim Backes wies darauf hin, dass bei der Feuerwehr mittlerweile zwei Fahrgestelle und drei Mulden zum Transport der Sandsäcke zur Verfügung stehen. ?Bei Bedarf helfen uns der Baubetriebshof und das Technische Hilfswerk mit Fahrzeugen aus?, erklärte Backes. Er betonte, dass Feuerwehr und Verwaltung gut auf mögliche Hochwasserereignisse vorbereitet seien.

Ordnungsamtsleiter Klaus Lorenz wies darauf hin, dass auf der städtischen Internetseite ein Merkblatt zum Thema ?Hochwasser und Eisgang? hinterlegt ist. ?Das Merkblatt enthält wichtige Hinweise über Informationsquellen zu den aktuellen Pegelständen, private Hochwasservorsorge, Gefahrenmarken und vielem mehr?, so Lorenz. Noch nicht eingearbeitet sind Änderungen, die sich eventuell aus den durchgeführten Hochwasserschutzmaßnahmen im Bereich Felsenmühle ergeben haben. ?Hier fehlen uns aktuelle Erkenntnisse, da es seither kein Hochwasser gegeben hat?, so der Ordnungsamtsleiter.

 

Das Merkblatt ?Hochwasser und Eisgang? ist auf der Internetseite www.idar-oberstein.de hinterlegt, Suchbegriff ?Hochwasser?.

Bericht: Stadtverwaltung Idar-Oberstein
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -