Wappen der Feuerwehr Rheinland-Pfalz

2006-10-05

Die ehrenamtlichen Helfer sind unersetzlich - CDU-Vorstand zu Besuch bei der Feuerwehr Idar-Oberstein

 


Logo Idar-ObersteinEs sei unglaublich, welche Arbeit im Hintergrund notwendig ist, um unsere Feuerwehr einsatzbereit zu halten, meint Frank Frühauf. Der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Idar-Oberstein und Oberbürgermeisterkandidat besuchte gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen und Kolleginnen die Feuerwache 1.


Unter der fachkundigen Führung des Wehrleiters Joachim Backes erhielten die Besucher Einblicke in die engagierte Arbeit der Frauen und Männer. Beeindruckt wurde die Notfallzentrale und das neue Rüstfahrzeug der Feuerwache in Augenschein genommen. Frank Frühauf ließ es sich nicht nehmen, die Übungstrecke für Atemschutzgeräteträger, die jedes Jahr mehr als 500 Feuerwehrangehörige durchlaufen, selbst zu absolvieren.


Kurt-Rainer Weyand, der stellvertretende Wehrführer, machte auf den Konflikt zwischen Ehrenamt und Berufstätigkeit aufmerksam. Gerade in letzter Zeit werde es immer schwieriger für die ehrenamtlichen Männer und Frauen ihren Arbeitsplatz im Einsatzfall zu verlassen. Frühauf betonte die Bedeutung des Brandschutzes, der unser alle Mithilfe und so auch die der Betriebe bedarf, bat jedoch auch um Verständnis für beispielsweise jene Arbeitgeber, deren computergesteuerten Maschinen nicht ohne Schaden zu nehmen, plötzlich abgestellt werden könnten.

Jedoch nicht nur im Einsatzfall sind die beiden hauptamtlichen Gerätewarte auf die Mithilfe der freiwilligen Helferinnen und Helfer unbedingt angewiesen, sondern auch bei der personalintensiven Vorbereitung und Pflege der Ausrüstung. Frühauf zum Abschied: "Ich werde mich verstärkt dafür Einsetzen, dass Sie und Ihre Frauen und Männer die Unterstützung bekommen, die Sie benötigen."

 

 

Fotostrecke

Bild 01 - Artikel vom 05.09.06 Bild 02 - Artikel vom 05.09.06 Bild 03 - Artikel vom 05.09.06