Wappen der Feuerwehr Rheinland-Pfalz

Einsatzübung am 03. 11.05 "Brand bei der Fa. Wolfgang Loch, Gewerbe- und Industriegebiet Georg-Weierbach"

 Artikel vom 05.11.05 - Bild 00

Fa. Loch - Werkzeugbau - Stanz- & MontagetechnikWährend des Schichtbetriebes kommt es in dem Versandlager der Fa. Wolfgang Loch in der Industriestr. 12 in Idar-Oberstein zu einem Brand, der sich rasch ausbreitet.

Im südlichen Teil des Versandlagers treten bereits Rauch und Flammen aus dem Dachbereich.

Starke Rauchentwicklung ist im gesamten Versandlager feststellbar. Schlosserei, Schleiferei und die angeschlossene Produktionshalle sind noch rauchfrei.

Die RWA in dem Versandlager hat vermutlich wegen eines techn. Defektes nicht ausgelöst.

Nach Auskunft des Schichtleiters befinden sich noch 12 Personen im Bereich der Versandhalle.

Artikel vom 05.11.05 - Bild 04Ein durch den Brand in Panik geratener Mitarbeiter stieß mit einem Gabelstabler im Bereich der Verpackungshalle gegen eine Palette mit Fässern mit Gefahrstoff-Kennzeichnungen. Zwei der Fässer erlitten dabei Leckagen.

Der Gabelstabler stürzte um und geriet in Brand. Die Verpackungshalle ist stark verraucht.

Der Fahrer und ein ihm zu Hilfe eilender Mitarbeiter befinden sich noch als einzige  in der Verpackungshalle.

Die Brandmeldeanlage der Fa. Loch wird durch den Brand aktiviert, der Alarm läuft auf der PI Idar-Oberstein auf.

Dies war die Ausgangslage für eine vorher niemand bekannt gemachte große Einsatzübung aller 4 Feuerwachen der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Idar-Oberstein, die federführend der Stv. Wehrleiter Kurt-Reiner Weyand zusammen mit Wehrleiter Joachim Backes vorbereitet hatte.

Artikel vom 05.11.05 - Bild 05Nachdem durch die PI Idar-Oberstein über Funkmeldeempfänger gegen 19.19 Uhr die für diesen Ausrückebereich zuständige Feuerwache 3 alarmiert worden war, rückte das TLF 16/25 bereits nach knapp fünf Minuten an der BMZ der Fa. Loch an.

Hier wurden sie durch den Wehrleiter und seinen Stellvertreter  in die Lage eingewiesen.


Es wurde Nachalarm gemäß der durch den Wehrleiter Joachim Backes neu überarbeiteten Alarm- und Ausrückeordnung AAO mit dem Alarmstichwort Brand 3 und Gefahrstoffe 2 ausgelöst.

Artikel vom 05.11.05 - Bild 26Dies hatte zur Folge, dass nach und nach neben der bereits alarmierten Feuerwache 3, die Feuerwachen 1, 4 und 2 anrückten.

Nach Lageeinweisung und Aufgabenzuweisung wurden insgesamt vier Einsatzabschnitte gebildet. Mit dem ELW 2 wurde vor Ort die Einsatzleitung aufgebaut.





Innerhalb der vier EA wurden durch die Einsatzkräfte u.a. folgende Tätigkeiten ausgeführt:

 
  • Menschenrettung unter PA aus der Versand- und Verpackungshalle
  • Brandbekämpfung im Innen ? und Aussenangriff
  • Ausleuchtung der Einsatzstelle
  • Einsatz des AB-Sonderlöschmittel SLM
  • Löschwasserförderung über knapp 200 m von der Nahe aus, mittels zwei TS und zwei Leitungen
  • Einsatzstellenbelüftung
  • Abdichtung der Leckagen an den Fässern
  • Bergung und Umsetzung der Fässer mittels Kran des WLF in Überfässer
  • Dekontamination
 

Mit dem Ablauf der Großübung waren Wehrleiter Joachim Backes und sein Stellvertreter  Kurt-Reiner Weyand sehr zufrieden.

Die Männer und Frauen der FF Idar-Oberstein zeigten einmal mehr ihren hohen Ausbildungsstand, wovon sich auch Oberbürgermeister Hans-Jürgen Machwirth,

Feuerwehrdezernent Beigeordneter Helmut Schneider, der Leiter und stv. Leiter der PI Idar-Oberstein, Rüdiger Ermel und Peter Kretz, der ehemalige WL Heinz Loch und Firmenchef Wolfgang Loch und sein Sohn Marius Loch, überzeugen konnten.

Sie alle sprachen den anwesenden Feuerwehrkräften Lob und Anerkennung aus.

Artikel vom 05.11.05 - Bild 09Nach der Einsatzübung traf man sich bei der Feuerwache 3 zu einem kleinen Imbiss zu dem Firmenchef Wolfgang Loch eingeladen hatte.

Wehrleiter Joachim Backes dankte ebenso wie Feuerwehrdezernent Helmut Schneider und Firmenchef Wolfgang Loch allen Einsatzkräften, dem Wehrleiter der VG Herrstein Raimund Reichardt , der zugleich auch als Brandschutzbeauftragter in der Fa. W. Loch tätig ist und vor allem auch der FF Fischbach die als Statisten die Großübung mitgestalteten.

Im Einsatz waren:

 
  • 83 Feuerwehrkameraden/innen der FF Idar-Oberstein
  • 17 Feuerwehrkameraden/innen der FF Fischbach
  • 5  TLF 16/25
  • 1 TLF 24/50
  • 1 WLF-AB-SLM
  • 1 DLK 23/12
  • 3  LF 16/12
  • 1  LF 8 TS
  • 1  TSF-W
  • 1  GWG 2
  • 1  DMF
  • 4  ELW 1
  • 1  ELW 2
  • 1  KdoW
 

Der Einsatz der PI und des Rettungsdienstes wurden eingespielt.

Während des Übungs-Einsatzes gegen 19. 52 Uhr ereichte die FF Idar-Oberstein ein ?echter Alarm?.  Das sich auf der Anfahrt zur Fa. Loch befindliche LF 16/12 der Feuerwache 2 und das TLF 16/25/2 der Feuerwache 1 wurden neben der bereits in der Übung eingesetzten DLK 23/12 zu einem Kaminbrand in einem Hotel im Stadtteil Idar abkommandiert.


 

 

 

Fotostrecke

 

Artikel vom 05.11.05 - Bild 01 Artikel vom 05.11.05 - Bild 02 Artikel vom 05.11.05 - Bild 03 Artikel vom 05.11.05 - Bild 04 Artikel vom 05.11.05 - Bild 05 Artikel vom 05.11.05 - Bild 06 Artikel vom 05.11.05 - Bild 07 Artikel vom 05.11.05 - Bild 08 Artikel vom 05.11.05 - Bild 09

Im Gespräch - Oberbrügermeister Machwirth und Feuerwehrdezernent Helmut Schneider mit dem Wehrleiter Joachim Backes Artikel vom 05.11.05 - Bild 10 Artikel vom 05.11.05 - Bild 11 Artikel vom 05.11.05 - Bild 12 Artikel vom 05.11.05 - Bild 13 Artikel vom 05.11.05 - Bild 14 Artikel vom 05.11.05 - Bild 15 Artikel vom 05.11.05 - Bild 16 Artikel vom 05.11.05 - Bild 17 Artikel vom 05.11.05 - Bild 18 Artikel vom 05.11.05 - Bild 19 Artikel vom 05.11.05 - Bild 20 Artikel vom 05.11.05 - Bild 21 Artikel vom 05.11.05 - Bild 22 Artikel vom 05.11.05 - Bild 23 Artikel vom 05.11.05 - Bild 24 Artikel vom 05.11.05 - Bild 25 Artikel vom 05.11.05 - Bild 26 Artikel vom 05.11.05 - Bild 27 Artikel vom 05.11.05 - Bild 28