Wappen der Feuerwehr Rheinland-Pfalz

2004-10-19

19.10.04

Einsatzübung der Feuerwachen 2 und 3 und Teile der Feuerwache 1
am 27.09.2004 - 19:30 Uhr auf dem Übungsgelände Winterhauch.

Artikel vom 19.10.04 - Bild 1Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem PKW und einem Gefahrgutkleintransporter, bei dem der PKW in Feuer aufging, dass war die Ausgangslage einer gemeinsamen Einsatzübung der Feuerwachen 2 und 3 auf dem Übungsgelände der Freiwilligen Feuerwehr Idar-Oberstein in der Winterhauch.

Vom stv. Wehrleiter Kurt-Reiner Weyand geplant und in den Details keiner Feuerwache mitgeteilt, in der Aufbauorganisation unterstützt durch Kameraden der Feuerwache 4, wurden die Einsatzkräfte entsprechend der Ausrückeordnung alarmiert.

Artikel vom 18.10.04 - Bild 8Rasch hatten die Besatzung des TLF 16/25 der Feuerwache 3 den PKW-Brand unter Kontrolle, zuvor den aus dem Fahrzeug geschleuderten Fahrer erstversorgt und an den Rettungsdienst übergeben.

Die Besatzung des LF 16/12 unterstützt von der Besatzung des DMF nahm sich des von der Straße abgekommenen Kleintransporters an.  Nach Erkundung und Lagefeststellung war schnell klar, dass es sich um einen Gefahrguttransporter handelte. Dessen Fahrer, der unter Schock umherirrte wurde erstversorgt und an den Rettungsdienst übergeben. Unaufschiebbare Erstmaßnahmen wurden mittlerweile durch die Besatzung des LF 16/12 durchgeführt. Artikel vom 18.10.04 - Bild 15

Die direkt nach der Erkundung alarmierte  Feuerwache 2 mit GWG 2, LF 16/12, TLF 16/25 und ELW 1 traf zur Unterstützung der FW 3 an der E-Stelle ein. Nach Lageeinweisung durch die Einsatzleitung übernahm die FW 2 nun den Einsatzabschnitt von der FW 3.

Die Besatzung des LF 16/12 und des DMF der FW 3 errichteten nachdem sie durch die Einsatzleitung ihren neuen Einsatzbefehl erhielten, einen Dekontaminationsplatz ein und bildeten somit einen 3. Einsatzabschnitt.

Artikel vom 18.10.04 - Bild 23Die Ladung des Gefahrguttransporters bestand aus mehreren Fässern, an denen sich verschiedene Leckagen befanden. Unter CSA wurden die Fässer abgedichtet, die Flüssigkeiten aufgefangen und umgepumpt. Mit Hilfe des Ladekrans des mittlerweile alarmierten Wechselladers wurden die Fässer geborgen und in Überfässer zum Abtransport durch eine verständigte Fachfirma bereitgestellt.




Artikel vom 18.10.04 - Bild 31Nach  den abgeschlossen Einsatztätigkeiten der Feuerwache 2  begaben sich die unter CSA arbeiteten Trupps auf den mittlerweile errichteten Deko-Platz zur Dekontamination.

Die Einsatzstelle, die in drei Einsatzabschnitte unterteilt war, wurde während der Einsatzmaßnahmen  ausgeleuchtet. Die Einsatzmaßnahmen wurden durch Besatzung des an der Einsatzstelle befindlichen ELW 2 begleitet und unterstützt.



Nach Beendigung der Übung , die fast zwei Stunden andauerte, fand eine kurze Übungsbesprechung statt. Danach waren in den Feuerwachen noch längere Reinigungsarbeiten an Fahrzeugen und Geräten vorzunehmen.



Eingesetzte Kräfte :
Feuerwache Fahrzeug Besatzung
FW 3 ELW 1 1/1/2
FW 3 TLF 16/25 1/5
FW 3 LF 16/12 1/8
FW 3 DMF 1/2
FW 2 ELW1 1/1/2
FW 2 LF 16/12 1/8
FW 2 TLF 16/25 1/5
FW 2 GW G2 1/2
FW 1 ELW 2 1/2
FW 1 WL 1/2