Wappen der Feuerwehr Rheinland-Pfalz

2004-05-10

Fritz Rudolf Körper von der Feuerwehr begeistert

IDAR-OBERSTEIN - Über die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Idar-Oberstein informierte sich der Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete Fritz Rudolf Körper (SPD). Wehrleiter Joachim Backes und der Wachführer der Feuerwache 3 in Nahbollenbach, Kurt-Reiner Weyand zeigten im Beisein des Ersten Beigeordneten Helmut Schneider die neu errichtete Wache an der Bundesstraße 41.

Sehr überrascht zeigte sich Körper darüber, was aus dem ehemaligen Heizwerk geworden ist. Für 1, 1 Millionen Euro wurde das neue Gerätehaus gebaut. Dass die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr mit dem Neubau auf dem neusten technischen Stand sind, wurden dem Abgeordneten beim Rundgang gezeigt. Für die Ausbildung der Feuerwehrmänner und Frauen wurde extra ein Planspielraum errichtet. In diesem Raum können anhand von Modelbauten alle Einsätze die in der Realität passieren, nachgestellt werden. Diese Lehrgänge werden nur noch mit Computer und Beamer durchgeführt.

Wehrleiter Joachim Backes nahm die Gelegenheit wahr, dem Abgeordneten Körper zu erläutern, welch hohe Anforderungen von den Feuerwehrleute verlangt wird. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren benötigen in der heutigen Zeit fast die gleiche Ausbildung wie ein Berufsfeuerwehrmann. Insgesamt gehören der Feuerwehr in Idar-Oberstein 150 Männer und Frauen an. An Nachwuchssorgen braucht die Feuerwehr nicht zu denken. Zur Zeit besuchen 55 Jugendliche regelmäßig die Unterrichtsstunden in der Jugendfeuerwehr. „Ich bin froh, dass den Bürgern in Idar-Oberstein eine so gute Truppe für den Schutz zur Verfügung steht. Und das an 365 Tagen im Jahr“, so Fritz Rudolf Körper.

PSK 260404/01


Fotostrecke

Artikel vom 10.05.04 - Bild 1

Artikel vom 10.05.04 - Bild 2

Artikel vom 10.05.04 - Bild 3